Die letzten beiden Wochen haben wir alle die Nachrichten verfolgt. Man fühlt sich völlig machtlos und traurig angesichts der großen Verzweifelung, der Flüchtlinge, die ihre Heimat verlassen, der Toten.

Ich habe in diesen Tagen dieses Lied geschrieben und aufgenommen: Irgendwann werden die Waffen schweigen, aber die Opfer mit kriegsbedingten Traumata werden weiterkämpfen müssen, manche noch Jahrzehnte.

Stoppt den Krieg!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.